• Vollstationäre Pflege
  • Kurzzeitpflege
  • Verhinderungspflege

Das Walkenhaus / Konzeption

100_2319 Gehtraining webDas Walkenhaus wurde nach neuesten gerontologischen Erkenntnissen konzipiert und ist behinderten- und rollstuhlgerecht gebaut. Das U-förmig angelegte Gebäude ist durch überschaubare, individuelle Wohnbereiche geprägt. In den Flurgemeinschaften des Walkenhauses leben lediglich 7 bis 12 Bewohner zusammen. Die Zimmer gruppieren sich um einen Aufenthaltsraum mit integrierter Wohnküche, so dass Sie die Möglichkeit haben, selbst oder in der Gruppe bzw. unterstützt durch eine unserer Mitarbeiterinnen, Speisen zuzubereiten.

Generell legen wir in unserer Küche besonderen Wert auf eine gesunde, abwechslungsreiche Kost. Wir servieren Ihnen mittags mehrere Menüs zur Auswahl. Unsere Verpflegung wird von qualifiziertem Küchenpersonal zubereitet. Sollten Sie eine bestimmte Diät einhalten müssen, wird sich unsere Küche selbstverständlich auch darauf einstellen.

Frühstück, Mittagessen mit Wahlmenü, Kaffee und Kuchen zum Nachmittag wie auch das Abendessen werden im Restaurant angeboten. Wer mag, kann die Mahlzeiten gerne auch im Wohngruppenraum einnehmen. Bei Bedarf werden die Speisen und Getränke natürlich auch im Zimmer gereicht.

Normalität mit Betreuung wird gelebt und Gemeinschaft ersetzt die Einsamkeit. Es gibt überwiegend Einzelzimmer, die die Individualität und Privatsphäre gewährleisten. So können Sie jederzeit bei den Aktivitäten einer großen Hausgemeinschaft mitmachen, sich aber auch in Ihren eigenen Bereich zurückziehen, wenn Ihnen nach Ruhe und Stille zumute ist. Auf besonderen Wunsch können Sie aber auch ein Doppelzimmer anmieten.

zimmerDie Einrichtung der Zimmer entspricht gehobenen Standards. Alle Zimmer sind für jede Pflegestufe geeignet, mit Dusche/WC und seniorengerechten Amttelefonen ausgestattet, sowie an eine Satelliten-Empfangsanlage (TV, Radio) angeschlossen. Die möblierten Räume sind nach neuesten Erkenntnissen der Altenpflege gestaltet und verfügen über wohnliche vollelektrisch verstellbare Pflegebetten. Die Ausstattung kann gerne mit eigenen Möbeln ergänzt werden. Unser haustechnischer Dienst ist schnell zur Stelle, wenn mal etwas repariert werden muss, oder um Sie beim Einzug zu unterstützen, zum Beispiel beim Aufhängen Ihrer Bilder.

Durch große Fensterflächen gelangt viel Licht in die Bewohnerzimmer und Aufenthaltsräume. Unsere Bewohner können von ihren Betten aus in die Natur schauen.

Die Pflegebäder im Walkenhaus sind liebevoll gestaltet und lassen Entspannungsbäder zu einem wahren Erlebnis werden.

Im Zuge des Umbaus zu einem Senioren- und Pflegeheim wurde im Walkenhaus ein neuer Aufzug installiert, der auch für den liegenden Transport, zum Beispiel nach einem Krankenhausaufenthalt, geeignet ist.

Im Walkenhaus ist eine moderne Brandmeldeanlage installiert, die das gesamte Haus überwacht. Im Falle einer Alarmierung geht diese direkt zur Feuerwehr. Selbst die Übermittlungsleitung zur Feuerwehr wird ständig überwacht, so dass Sie sich im Walkenhaus sehr sicher fühlen können.

Über eine der modernsten Ruf- und Sprechanlagen können Sie jederzeit Hilfe rufen. Dadurch, dass die Schwestern-Rufanlage mit der Telefonanlage gekoppelt ist, können die Mitarbeiter nach einer Rufauslösung die Freisprecheinrichtung am Bewohner-Telefon aktivieren. Somit ist es den Pflegekräfte möglich, direkt mit dem Bewohner Kontakt aufzunehmen und so möglichst schnell die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dies kann wertvolle Minuten sparen und Leben retten!

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Rufe - insbesondere nachts - einen Vibrationsalarm auf den Empfangsgeräten der Pflegekräfte auslösen und die Bewohner des Walkenhauses somit nicht durch die Rufe ihrer Mitbewohner, um den wichtigen Schlaf gebracht werden.

Auf Wunsch kann ein sogenannter "Funkfinger" angemietet werden. Der Funkfinger ermöglicht dem Bewohner an jedem Ort in seinem Zimmer und in einem Umkreis von bis zu 30 Metern von seinem Zimmer einen Ruf auszulösen. Dies bedeutet noch mehr Sicherheit und ein noch besseres Gefühl für den Bewohner und seine Angehörigen.

100_2304 Garten IBedingt durch die U-förmige Bauweise des Gebäudes gibt es einen geschützten Garten, der einen weitläufigen Blick in den herrlichen hauseigenen Sinnespark ermöglicht. Das parkähnliche Gelände rund um das Walkenhaus mit seinem alten Baumbestand strahlt viel Ruhe aus und lädt Bewohner wie Besucher zum Verweilen oder auch zu einem Spaziergang auf rollstuhlgerechten Spazierwegen ein. Ein lohnendes Ziel sind auch der nahegelegene Kurpark oder zahlreiche Ausstellungen im benachbarten Haus des Gastes.

Ein besonders hochwertig ausgestattetes seniorengerechtes Fahrzeug, das auch für den Transport von Rollstuhlfahrern geeignet ist, rundet das Angebot ab.

zum Seitenanfang: [ Top ]