• Vollstationäre Pflege
  • Kurzzeitpflege
  • Verhinderungspflege

Qualitätssicherungssystem

Unser Qualitätssicherungssystem beruht auf mehreren Säulen:

Wir setzen sowohl auf interne als auch auf externe Qualitätssicherungsmaßnahmen. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Fortwährende Dokumentation der Pflege- und Betreuungsleistungen*
  • Kundenbefragungen
  • Pflegevisiten
  • Pflegekonferenzen
  • Fallbesprechungen
  • Beschwerdemanagementsystem
  • Regelmäßige Fortbildungen
  • Qualitätshandbuch
  • Gute Zusammenarbeit mit der Fachkraft für Arbeitssicherheit und dem Betriebsarzt
  • Teilnahme an verschiedenen externen Arbeitskreisen und Konferenzen
  • Externe Begutachtungen
  • Verbandsmitgliedschaft im VDAB (Verband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e.V.)
  • Kooperationen

* Die Dokumentation ist zur Planung der Pflegetätigkeit, zur Durchführung der Arbeit, zur Bestimmung der Pflegebedürftigkeit des Bewohners und für die Zusammenarbeit mit dem medizinischen Dienst der Krankenkassen notwendig. Der Aufbau unserer Dokumentation ist angelehnt an das Pflegemodell von Frau Professor Dr. Monika Krohwinkel.

zum Seitenanfang: [ Top ]